Drucken

Wie baue ich Cannabis besser im Gewächshaus an?

Cannabis anzubauen ist eigentlich relativ einfach - hier sind ein paar Tipps, damit es noch einfacher in Ihrem Gewächshaus geht!

06.05.2024, 15:29:07
- L.S.

Welche Vorteile hat der Anbau von Cannabis im Gewächshaus?

Der Cannabisanbau im Gewächshaus bietet zahlreiche Vorteile, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Grower zu schätzen wissen. Von der Verlängerung des Anbauzyklus bis hin zur Kosteneffizienz bietet diese Methode eine Reihe von Vorzügen, die den Ertrag und die Qualität der Ernte verbessern können.
  • Indem der Anbauzeitraum in den Herbst und Winter ausgedehnt wird, können Grower durch die Ergänzung von Licht und die Verlängerung der Beleuchtungsdauer die kürzeren Tageslichtstunden ausgleichen. Selbst während des Winters kann neu angebaut werden, indem eine Lampe mit geringer Leistung verwendet wird, um das natürliche Tageslicht zu ergänzen.
  • Gewächshäuser bieten ein optimales Mikroklima, das eine gleichmäßigere Temperatur im Vergleich zu offenen Feldern oder Gärten ermöglicht. Die Möglichkeit zur Heizung oder Kühlung gewährleistet eine konstante Umgebung, was zu gesünderen Pflanzen und größeren Ernten führt.
  • Die Kontrolle über das Klima im Gewächshaus ermöglicht einen ganzjährigen Anbau, unabhängig von den externen Wetterbedingungen. Diese Flexibilität ist beim herkömmlichen Outdoor-Anbau nicht gegeben.
  • Gewächshäuser ermöglichen konsistentere Ernten in Bezug auf Quantität und Qualität über einen längeren Zeitraum. Aus diesem Grund wird ein Großteil des medizinischen Cannabis in Gewächshäusern angebaut.
  • Die Nutzung von natürlichem Sonnenlicht macht den Anbau im Gewächshaus energieeffizienter im Vergleich zu Indoor-Anbaumethoden. Dies führt zu niedrigeren Stromkosten und einer insgesamt nachhaltigeren Anbauweise.
  • Gewächshäuser bieten Schutz vor Witterungseinflüssen wie Niederschlag und Stürmen, was den Ertrag und die Gesundheit der Pflanzen verbessert. Außerdem schützen sie vor Schädlingen und nahrungssuchenden Tieren.

So bauen Sie im Gewächshaus an

Sorgen Sie für die richtige Beleuchtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit: 

Für das gesunde Wachstum Ihrer Cannabispflanzen ist die richtige Umgebung entscheidend. Beachten Sie diese Tipps, um optimale Bedingungen sicherzustellen: 

  • Beleuchtung: Cannabispflanzen benötigen viel Licht, vorzugsweise mindestens 12 Stunden pro Tag während der Wachstumsphase. Wenn natürliches Licht nicht ausreicht, sollten Sie auf künstliche Beleuchtung zurückgreifen.
  • Temperatur: Während der Wachstumsphase sollten Sie die Temperatur zwischen 20-30 °C halten. Für die Blütephase sind Temperaturen zwischen 18-24 °C ideal. 
  • Luftfeuchtigkeit: Halten Sie die Luftfeuchtigkeit zwischen 40-60 %, um Probleme mit Schimmel und Fäulnis zu vermeiden. 


Geeignetes Substrat für den Anbau von Cannabis in einem Gewächshaus: 

Die Wahl des richtigen Substrats ist entscheidend für das Wachstum und die Gesundheit Ihrer Pflanzen: 

  • Wählen Sie ein hochwertiges Substrat mit guter Drainage und Feuchtigkeitsspeicherung. 
  • Viele Züchter bevorzugen gemischte Erde oder speziell für Cannabis entwickelte Substrate. 


Keimung und Wachstumsstadien: 

Gehen Sie bei der Keimung und den frühen Wachstumsstadien sorgfältig vor: 

  • Lassen Sie die Samen unter geeigneten Bedingungen keimen, z. B. in einer Keimschale mit einem feuchten Papiertuch. 
  • Sobald die Sämlinge ihre ersten echten Blätter entwickelt haben, setzen Sie sie in Töpfe oder direkt in die Erde im Gewächshaus um. 


Pflege der Pflanzen - G
ießen, Düngen und richtige Pflege: 

Die Pflege Ihrer Pflanzen ist entscheidend für ihre Entwicklung und Gesundheit: 

  • Gießen: Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeiden Sie Staunässe. Die Häufigkeit und Menge der Bewässerung hängt vom Wachstumsstadium der Pflanzen ab. 
  • Düngen: Verwenden Sie einen hochwertigen Dünger, der speziell für den Cannabisanbau entwickelt wurde. Beachten Sie die empfohlenen Dosierungen und Düngezyklen für jedes Wachstumsstadium. 
  • Pflanzenpflege: Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Pflanzen und entfernen Sie alle verwelkten Blätter oder Anzeichen von Krankheiten. 


Schutz vor Schädlingen und Krankheiten: 

Vorbeugung ist der Schlüssel zur Vermeidung von Schädlings- und Krankheitsproblemen: 

  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Pflanzen und halten Sie das Gewächshaus sauber. 
  • Im Falle einer Infektion oder Befalls sollten Sie geeignete Schutzmittel wie organische Pestizide oder Fungizide verwenden, um Ihre Pflanzen zu schützen.

Welche Gewächshäuser eignen sich für den Cannabisanbau?

Theoretisch eignet sich fast jedes Vitavia Gewächshaus für den Cannabisanbau, vorausgesetzt es ist hoch genug. Denn manche Pflanzen erreichen eine Höhe von bis zu 2 Metern. Sie sollten also auf jeden Fall darauf achten, dass das Gewächshaus genug Platz für Ihre Pflanzen bietet. Gewächshäuser mit einer Stehhöhe von mindestens 1,60 m sind in unserem Katalog mit einem entsprechenden Icon markiert.

Beispielsweise unser Handelspartner gartenfachmarkt24 hat schon damit angefangen, speziell ausgestattete Gewächshäuser ins Programm mit aufzunehmen. Hier sind die Links zu:
  • Gewächshaus Marley
  • Gewächshaus Jamaika
  • Gewächshaus Kingston

Wir wünschen Ihnen eine tolle und entspannte Gartensaison!