Drucken

Welche Gewächshaustüren gibt es bei Vitavia?

Schiebetür, Schwingtür, Doppelschiebetür oder teilbare Schwingtür - hier sind die einzelnen Vorteile:

Vitavia Gewächshaustüren sind auf das gesamte Gewächshaus abgestimmt. So werden sie z.B. in einem kleinen Gewächshaus keine Doppelschwingtüren finden; sehr kleine Gewächshäuser wiederum, die nicht mehr betreten werden, sind mit Türen ausgestattet, die den bequemen Zugriff für die Pflege und Ernte erlauben. Außerdem gibt es auch Modelle, die sich durch besonderen Komfort in ihrer Klasse auszeichnen, wie eine bodentiefe Türschwelle oder ein integriertes Schloss. Auf solche komfortable Features weisen wir unter dem Punkt "Vorteile" auf der jeweiligen Produktdetailseite hin. Hier eine Übersicht der verschiedenen Türarten:

31.01.2024, 13:29:21
- L.S.

Kugelgelagerte Schiebetür

Das ist die klassische Gewächshaustür, die bei Vitavia immer kugelgelagert ist, ist immer vorbereitet für ein Vorhängeschloss.


Schiebe-/Schwingtür

Für einige Modelle steht eine Sonderausführung zur Verfügung, die wahlweise als Schiebetür oder als Schwingtür montiert werden kann. Eine Schwingtür leidet weniger unter dem feuchten und erdigen Innenleben im Gewächshaus und schafft mehr Wohnlichkeit im Gewächshaus. Eine Schiebetür spart Platz vor dem Gewächshaus.


Kugelgelagerte Doppelschiebetür

Öffnet weit zu beiden Seiten, sodass auch sperrige Güter hinein und hinaus gelangen; oft auch in Verbindung mit bodentiefer Türschwelle als "Komfortzugang" ausgewiesen; vorbereitet für ein Vorhängeschloss oder mit eigenem Schloss ausgestattet.

Doppelschwingtür

Sehr wohnlich und großzügig, Türen öffnen rechts und links nach Außen, immer mit Türklinke, auch mit Schloss erhältlich.


Teilbare Schwingtür

Die obere Hälfte kann wie ein Fenster auch bei geschlossener Tür geöffnet werden. So kann beispielsweise der Hund aus dem Gewächshaus gehalten werden, ohne dass Sie auf frische Luft verzichten müssen. Immer mit Türklinke und Zylinderschloss.